Dienstag, 22. Juli 2014

[Buchrezension] Evelyn Sanders - Bitte Einzelzimmer mit Bad

Mal etwas ganz anderes von mir! Tinchen arbeitet in einer Zeitungsredaktion und will etwas neues ausprobieren und bewirbt sich als Reiseleiterin bei den Schmetterlingsreisen, einem jungen Reisenunternehmen, dass individuelle Angebote anpreist. Ein wenig Arbeiten und der Rest Urlaub, das kann ja nicht so schwer sein. Mangels Fremdsprachenkenntnisse täuscht sie einfach italienisch vor, es wird schon keiner merken. Wurde es auch nicht und sie landet für diese Saison an der italienischen Riviera, wo sie zusammen mit Lilo, einem hübschen Mädel, dass nur auf der Suche nach einen reichen Mann ist, die Schmetterlinge koordiniert.

Freitag, 18. Juli 2014

Oh! Das ist doch mein Ururopa!

Heute, beziehungsweise ist es mittlerweile schon gestern, habe ich mich mal in etwas ungewohnte Gebiete gewagt. Ich war in Dessau in der Innenstadt unterwegs und hatte noch ungefähr eine Stunde zu überbrücken. Also ging es durch das Rathaus-Center, wo es keine passenden Sandalen für mich gab. Weiter einen Abstecher in das Dessau-Center. Das war somit das dritte Mal!! Alleine war ich nicht, denn sonst wäre ich in keines der beiden Center gegangen.


Alles erledigt, was es zu erledigen gab, also Zeit zum Schlendern. Ich mag den Stadtpark und auf dem Weg dahin, steht noch ein Stück DDR, wie das große HO-Kaufhaus, wo sich heute unten einige Vietnamesen eingerichtet haben. Vor dem HO steht ein Gebilde, was jedem Dessauer bekannt vorkommt, ich selbst weiß nicht, welche Bedeutung es hat, habe auch nie danach gefragt, aber vielleicht weiß es ja einer. Irgendwie ist es im Laufe der Zeit in den Schatten gerückt, sind die Bäume in der Nähe größer geworden, zumindest nicht das HO, aber früher ist es mehr aufgefallen.

Mittwoch, 16. Juli 2014

[Buchrezension] Stephen King - Glas

Der vierte Band "Glas" setzt genau am dritten Band an, als unsere Freunde Roland, Eddie, Susannah, Jake und Oy mit dem wahnsinnigen Zug fahren, der sie alle töten will. Letztendlich schaffen sie es noch lebendig vom Zug zu kommen und sind in einer Art Kansas, das leichte Abweichungen vom bekannten Kansas hat. Kein einziger Mensch scheint hier noch zu leben. Einige vertrocknete Leichen befinden sich noch in der Bahnhofshalle. Eine letzte Zeitung befindet sich noch in einem Automaten, die Erkenntnis darüber gibt, was geschehen ist. Ein Virus hat nahezu die gesamte Menschheit in kürzester Zeit dahingerafft und vieles wurde stehen und liegen gelassen. So laufen die 5 auf dem Interstate weiter, um den Balken irgendwann wieder zu finden, aber stoßen auf eine Schwachstelle, ein Ort an dem die Realität sehr dünn wird. Irgendwo im Hintergrund scheint ein riesiger Palast zu stehen, der die Reisenden später an den Zauberer von Oz denken lässt. Zuvor erzählt Roland aber die Geschichte seiner Jugend.

Montag, 14. Juli 2014

49. Motorbootrennen in Dessau auf der Elbe

Gestern am Sonntag war das 49. Motorbootrennen und ich habe es endlich mal geschafft auch da zu sein, während sie fahren. Letztes Jahr war der letzte Lauf, als ich gerade auf dem Weg dahin war. Also war ich dieses Mal pünktlich an der Elbe. Das Wetter war auch gut, Sonne mit Wolken, teilweise auch großen Wolken, die gerne gerummst hätten, aber es nicht durften. Der Deich war gut besetzt, denn es wollten ja mehrere die Rennen sehen, die über zwei Tage verteilt waren.

Leute waren ausreichend da

Samstag, 12. Juli 2014

Meine Tage als griechischer Team-Guide

Nun sind sie wieder weg, die Griechen und nutzen ihre Chance in Nordhausen, nachdem sie in Dessau den deutschen Mädels mit 0:3 unterlagen. Was habe ich getan als Team-Guide? Die Hauptaufgabe lag in der Betreuung der Mannschaft. Ich habe sie vom Flughafen abgeholt, ins Hotel ein- und ausgecheckt, Busfahrten koordiniert und bei Problemen und Fragen immer zur Seite gestanden.
Das griechische Team und ich =)

Freitag, 11. Juli 2014

Griechenland gegen Deutschland

Heute Abend spielen beim im Volleyball die griechischen Damen gegen die deutschen Damen. Wahrscheinlich seid ihr für das deutsche Team. Ich heute mal nicht, denn ich bin Team-Guide der Griechen und da muss ich natürlich für mein Team sein. Da leider die 3000 Karten komplett ausverkauft sind, könnt ihr leider nicht mehr mit rein, aber im Fernsehen könnt ihr es euch live anschauen. Denn dort kommt ab 19:30 Uhr im Sender Sport1 (ehemals DSF, das ist der mit den bösen Mädels in der Nacht gewesen) das Spiel der Europe League aus der Dessauer Anhalt-Arena. Ich werde da auch irgendwo herumscharwenzeln in blauer Farbe, passend zu Griechenland!
Auch wenn die Griechen eher schlecht in der Statistik aussehen, so sehe ich trotzdem eine Chance, dass sie gewinnen.


Euer Wetterschaf

Mittwoch, 9. Juli 2014

Mal wieder blüht der Kaktus

Da hat er dieses Jahr wieder geblüht. Ihr erinnert euch? http://wetterschaf.blogspot.de/2013/07/er-bluht.html Dieses Jahr waren es ganze 4 Blüten, wovon ich nur 2 gesehen habe, denn sie blühten alle nacheinander. Erstaunlicherweise ist die Blüte dieses Jahr gelber als letztes Jahr. Das Kraut ist drumherum leider etwas gewuchert.



Der andere Kaktus mit den viel größeren Blüten blüht natürlich auch und sollte auch mal erwähnt werden, auch wenn er nicht so winterhart ist wie sein entfernter Verwandter.




Ab Morgen habe ich eine etwas speziellere Aufgabe und werde danach bestimmt etwas darüber bloggen. Ich darf die griechische Nationalmannschaft der Volleyball-Damen begleiten, während sie hier verweilen. Es wird sicherlich sehr interessant und nervös bin ich auch schon. Ich werde in der Zeit mal ein wenig meinen Twitter-Account etwas entstauben und ihr dürft es gerne auf @Schaf_Kiro lesen.


Euer Wetterschaf

Montag, 7. Juli 2014

Eine Runde zur Elbe mit dem Rad

Heute eine kleine Runde mit dem Rad über den FF und den R1 gedreht. Was? Den R1 könnte man mal gehört haben, das ist der Europaradwanderweg Nummer 1 und geht in weniger als 1 km Entfernung an meiner Weide vorbei. Der Fürst-Franz-Weg (der Franz war mal ein Herrscher von Anhalt-Dessau) geht auch in 1 km Entfernung an mir vorbei, aber in die andere Richtung. Mein Ziel war die Elbe, die zur Zeit extremes Flachwasser hat, nämlich 93 cm in Dessau. Normal sind 250 cm. Zuerst bin ich also den FF Richtung Wörlitz gefahren, somit war ich die 3. Woche hintereinander in Wörlitz, dann weiter Richtung Vockerode, die Elbe angeguckt und über den R1 über das Kapenschlösschen nach Oranienbaum zurück. Nebenbei habe ich noch einige Bilder gemacht. 

Freitag, 4. Juli 2014

[Buchrezension] Terry Pratchett - Einfach göttlich

Der große Gott Om hat ein Problem. Er hat nur noch einen Gläubigen. Brutha, ein Novize, der von seiner Großmutter erzogen wurde und nicht der Klügste ist. Om, der seine Gestalt nicht mehr selbst kontrollieren kann, streift seit drei Jahren durch die Wüste Omniens, bis er von einem Adler gegriffen wird, der die Schildkröte durch fallen lassen, um ihren Panzer zu knacken. Aber er landet in einem Tempelgarten, direkt auf einem Komposthaufen, den ein schweigsamer Mönch pflegt. Daneben arbeitet Brutha, der als einziger die Schildkröte, den großen Gott Om, hört. So beginnt Om Brutha zu überzeugen, dass er der große Gott ist, der sich eigentlich als großer Stier manifestieren sollte. 

Sonntag, 29. Juni 2014

Oldtimertreffen "Friedrich Lutzmann" in Dessau

Heute trafen sich die Freunde der Oldtimer aus der Umgebung, um ihre Fahrzeuge zu zeigen, oder um sich andere Fahrzeuge anzugucken. Aujust und ich gehörte zur zweiten Gruppe. 20 Minuten, bevor es zur Ausfahrt losging, sind wir dort angekommen und haben uns in der recht knappen Zeit umgesehen und einige Fotos geschossen. Erstmal ein paar Bilder und dann das Video zum Start der Ausfahrt, wo man jedes Auto sich eine zeitlang anschauen konnte, da weiter vorne eine Ampel alles nach hinten staute.

 Dacia 1300 ... genau der selbe Wagen, wie auf der Wiki-Seite von Dacia ;-)

Trabant P60

 Škoda Felicia Cabrio - das Ausgehauto in der DDR


 (noch viele weitere Fotos von noch schickeren Autos)