Montag, 2. März 2015

Magische Lettern - E wie Eins

Und da kommt der fünfte Buchstabe, das E. Diesmal geht es um das Wort, beziehungsweise die Zahl "Eins" und das macht das ganze recht einfach. Man nehme ein Objekt und platziere es auf ein Foto, nicht zwei oder drei, sondern nur eins. Dieses Objekt ins Rampenlicht stellen, fertig.

Sonntag, 1. März 2015

BlogBattle - Aussetzer

Wenn dieser Text sonntags 12 Uhr erscheint, habe ich es nicht geschafft, meinen Beitrag zum BlogBattle fertigzustellen. Gründe dafür können viele sein. Prüfungsstress, nicht anwesend, oder etc.

Euer Wetterschaf

Dienstag, 24. Februar 2015

Ein Lied, welches alle verbindet

Eigentlich bin ich ja kein Fußballfan und Fußballweltmeisterschaft interessiert mich genauso viel wie die Meisterschaft im Sumoringen, aber Fußball ist nun mal die Sportart des Kapitalismus und wird zu gut bezahlt und überall genutzt, man könnte glatt denken, andere Sportarten sind so angesagt, wie Eisbaden, oder Schlammketschen. Zu jeder WM gehört natürlich auch viel Musik und jeder will irgendwie offizielles Lied der WM sein, so war es sogar bei der letzten in Brasilien, wenn ich mich nicht irre so, dass das Lied genauso, wie der Rest in den Charts klang. 2010 kam ein wenig Waka Waka von Shakira und 2006, wer hätte das gedacht, war es das Lied "The Time of Our Lives", kennt ihr nicht? Ich auch nicht. Es geht auch nicht um die offiziellen Songs, sondern, um die, die auch im Kopf bleiben, 2006 waren ganze 4 Fußball-Lieder auf Platz 1, aber ich möchte noch eine Periode weiter zurück, ins Jahr 2002, als ein Lied geschaffen wurde, welches für ein Miteinander im Sport steht.
Als erstes hat dieses Lied keinen Text, bevorzugt also mit der Sprache schon mal kein Land. Im Video lauter Kinder, die Fußball spielen und in ihren Landesfarben angemalt sind und sobald ein Land, beziehungsweise die Kinder eingeblendet werden, wird die Musik typisch für diese Region und das ohne dabei schräg zu klingen, denn ein Leitmotiv zieht sich durch das ganze Lied und wird nicht verändert.
Welches Lied ist es? 2002, Fußball-Lied, kein Text, international, wer kommt drauf?

Montag, 23. Februar 2015

[Buchrezension] Stephen King - Der Turm

Alles hat ein Ende, nur die Wurst hat Zwei, so auch die Reihe des dunklen Turmes und wie es so mit Finalen ist, wird das ganze furchtbar spannend. Während im 6. Buch inhaltlich nicht viel geschehen ist, wimmelt es im 7. so von Ereignissen und dem Leser wird nie langweilig. So liegt Susannah mit Mia in Fedic, wo die Geburt von Mordred, dem Sohn der beiden, Roland und dem Scharlachroten König vorbereitet wird, während Pere Callahan und Jake mit Oy in New York im Jahre 1999 sind und zu ihr wollen. Ein Haufen Vampire und die Tür von NY nach Fedic versperrt ihnen den Weg. Roland und Eddie hängen derzeit in Neuengland in 1977 herum und suchen John Cullum, der einen Auftrag für sie zu erledigen hat.

Sonntag, 22. Februar 2015

BlogBattle #4 - Schwarz

Farbige Akzente versuche ich viele in mein Leben zu stecken, so ist meine Tapete mit blauen Flecken und Strichen übersieht, meine Bettdecke hat Farbe, mein Handy eine hellgrüne Hülle, sogar meine Autos waren schon blau, grün und jetzt rot, aber ein Blick in den Kleiderschrank lässt alles düster erscheinen, fast nur schwarze Shirts und Hosen und so weiter. Es gibt Dinge, die ändern sich im Leben recht schwer, denn meine "dunkle Zeit" liegt mittlerweile weit über 5 Jahre zurück, vielleicht sogar 10. Selbst mit dem Versuch, Farbe ins Leben zu bringen, sieht man doch nach dem Einkleiden wieder recht schwarz aus, aber wenigstens macht schwarz schlank.

Freitag, 20. Februar 2015

Die Menschlichkeit des Fernsehens

Und wieder kommt eine neue Sendung ins Fernsehen. Newtopia heißt das Ganze, weil es nicht utopisch sein wird. Als ich das erste mal davon hörte, dachte ich, dass es eine ganz interessante Idee sei, Leute auf einen Haufen zu packen mit fast nichts und eine eigene Wirtschaft aufzubauen. Was wird geschehen, eine Art Kommunismus, wo sich alle gleichbehandeln, das wäre zumindest für das Zusammenleben das einfachste, aber mindestens einer wird immer den Macker raushängen lassen, dann entsteht halt eine Art Diktatur mit einem Chef, oder einer klitzekleinen Gruppe. Möglich wäre auch eine demokratische Gruppe, mit gewählter "Regierung", was dann sogar bei der Größe des Formats nur eine direkte Demokratie sein kann. Warten wir es ab.

Dienstag, 17. Februar 2015

Der Bloggerpalmenzögesichtskoch

Vor einiger Zeit, ich glaube anderthalb Wochen, wenn ich mich nicht irre, lud der PAL zum Kochen ein und wir trafen uns im gelobten Land. Neben PAL und mir, waren auch die lili, die KiSa, das Zö und PAL's LAP (Leidens- und Alltags-Partnerin). Zum Frühstück gab es für KiSa und mich leckeres Gehacktes für das Brötchen, für Leute von außerhalb, ist damit Mett gemeint, es hat auch gerade so für mich gereicht und KiSa hat auch noch was abgekriegt. Für die anderen gab es das Übliche, Käse, Marmelade und diese braune Kreme aus Schokolade und Haselnuss, sogar Erdnussbutter war anwesend. Eier wurden stilgerecht mit einer Guilloutine geköpft und anschließend mit dem Arsch voran, oder auch gelöffelt, verspeist, eieiei.

Montag, 16. Februar 2015

Magische Lettern - D wie Düster

Zum einen das Thema "schwarz" im BlogBattle und nun Düster bei den magischen Lettern, wird also eine sehr dunkle Woche hier. Düster, dunkel, am besten ein Foto in der Nacht, da kam mir sogar eine sehr interessante Idee, aber hier hapert es diesmal an meiner Einstellung, dass man mit einer alten Digitalkamera, die nicht so teuer war, beziehungsweise mittlerweile nur mit einer stinknormalen Handykamera, genauso toll Bilder machen kann, wie mit einer teuren Kamera (plus Schnickschnack), die mehr als ein Gebrauchtwagen kostet, wobei mein alter Fotorat das auch hinkriegen sollte, nur der steht seit gewisser Zeit ungenutzt im Schrank und müsste erstmal mit frischen Akkus bestückt werden. Vielleicht nehme ich mir mal die Zeit und versuche, so etwas zu machen.

Sonntag, 15. Februar 2015

BlogBattle #3 - Schönheit

Was ist Schönheit? Schönheit liegt im Auge des Betrachters, so sagt man jedenfalls, aber irgendwie gibt es doch immer Vorschriften, was Schönheit sein soll. Gepflegtes Haar, ebenmäßiger Teint, symmetrischer Körper, gertenschlank, aber ist das dann auch für jeden schön? Noch eine dicke Schicht Schminke auf die Haut schmieren, damit man nichts mehr vom eigentlichen Gesicht sieht. Von Stirn über Nasenfalte bis zum Kinn herrscht dann die selbe Nuance. Sieht etwas monoton aus, aber wer es mag. Ich bevorzuge lieber natürliche Schönheit, die man unter der Schminke leider nicht mehr sieht, so zieht sich das in fast alle Bereiche des Lebens.

Dienstag, 10. Februar 2015

[Etikett] Zehn Songs, die unser Leben beeinflussen

Wie jeder weiß, beschäftige ich mich viel mit Musik und höre auch gerne von anderen Leuten, was sie so hören, auch wenn ich oft deren Geschmack nicht teile. So mag ich zum Beispiel keinen HipHop und mit Depri-Musik stehe ich auch etwas auf Kriegsfuß. Meine Aufgabe an mich und auch an euch, wenn ihr möchtet, ist das Nennen von zehn Liedern, die mit eurem Leben zu tun haben. Jedem ist selbst überlassen, wie die Lieder euer Leben beeinflussen, sei es ein Lieblingslied, dass ihr schon immer hattet oder verbindet ihr es mit einem wichtigen Ereignis. Was ich allerdings nicht sehen mag, ist euer derzeitiger Favorit, den ihr nur die nächsten 3 Wochen tollfindet, der wird euch wahrscheinlich nicht beeinflussen. Hier kommen meine zehn Songs, die ich innerhalb zwei Wochen aufgelistet habe: